Herzlich willkommen 

auf unserer Seite der Labrador-Zucht vom Brexbachtal!

Wir sind eine kleine Familienzucht aus dem schönen Westerwald und züchten liebevoll Labrador Retriever der Farbe foxred und schwarz. Unsere Zuchtziele sind gesunde sowie knochen- und wesensstarke Hunde, welche dem Rassestandard entsprechen. Unsere Hunde sind Teil unserer Familie, sie leben mit uns und nehmen voll und ganz an unserem Alltagsleben teil.  Unsere Welpen werden im Wohnzimmer geboren und ziehen mit 4 Wochen in ihr Welpenzimmer um. Bei schönem Wetter haben sie die Gelegenheit den Garten zu erkunden. Wir züchten im Bayerischen Sächsischen Salzburgerischen Rassehundeverband (BSSH).

Nehmen Sie sich gern die Zeit und stöbern Sie durch unsere Seite, um mehr über unsere Zucht und die Rasse "Labrador Retriever" zu erfahren.

Unsere Hunde

Enlightened Elden Red Hunter

Hunter

Zum Profil
Golden Summer Red Taira vom Loderberg

Taira

Zum Profil
Very Special Winterdream Roxy von Isininga

Roxy

Zum Profil
Heartbreaker Kaya von Isininga

Kaya

Zum Profil

Welpen

Für den Frühling/Anfang Sommer 2023 planen wir einen Wurf in foxred! Die Mama wird unsere Roxy sein. Der Deckrüde wird noch bekannt gegeben.

Ebenfalls ist für den Herbst 2023 ein Wurf mit Kaya geplant. Es wird ein schwarz/gelber Wurf sein (gelb von hell bis foxred). Der Deckrüde wird noch bekannt gegeben.

Für beide Würfe ist die Reservierungsliste bereits offen! 

Welpenaufzucht

Im Wohnzimmer werden die Kleinen das Licht der Welt erblicken und leben ab dem ersten Tag bei uns, mitten in der Familie. Von Beginn an werden sie mit typischen Alltagsgeräuschen konfrontiert und desensibilisiert und nehmen so direkt an unserem Leben teil.
Die Welpen werden mit viel Liebe und Verantwortung aufgezogen. Wir stellen sicher, dass sie ausreichend Auslauf besitzen und zahlreich auf Entdeckungstour gehen können.
Später sind die Füchschen bereit, den Garten bei gutem Wetter unsicher zu machen. Dafür stehen ihnen genügend Spielzeuge bereit, mit denen sie neue Reize wahrnehmen und Eindrücke sammeln können.
Ab der 4ten Welpenwoche sind Sie bei uns herzlich Willkommen, die Welpen mal zu besuchen und von da an, jedes Wochenende je nach Belieben vorbeizukommen.
Sind die Welpen 7 Wochen alt, begleiten sie uns mit auf unsere Ausflüge, wie zB. in Wäldern, Feldern oder auch im Straßenverkehr. Ab der vollendeten achten Woche sind die Kleinen bereit, in ihre neue Familie einzuziehen. Zu diesem Zeitpunkt sind sie bereits mehrfach entwurmt, geimpft, gechipt und tierärztlich untersucht. Sie besitzen einen EU-Heimtierausweis und eine Ahnentafel.

Die zukünftigen Familien der Welpen erhalten von uns ein Welpen-Starterpaket, darin enthalten sind

-Halsband und Leine

-Decke die nach Mama riecht

-Mappe mit wichtigen Unterlagen

-Futterpaket

-Welpenfibel mit wichtigen Tipps für die Welpenaufzucht


Wir sprechen uns ausdrücklich gegen eine Haltung im Zwinger aus.

Welpengalerie

Labrador Retriever


Geschichte

Der Labrador stammt ursprünglich aus Neufundland an der Ostküste Kanadas. Bekannt war er dort aber unter dem Namen St. John’s Hund, benannt nach einem Oberst. Seine Aufgabe war es den Fischern zu helfen, indem er abgetriebene Netze und Fische wieder holte. Dies ist der Grundstein für seine Wasserliebe und Apportierleidenschaft, die ihn auch heute noch auszeichnen. Als Jagdgebrauchshund machte er ab Anfang des 19. Jahrhunderts Karriere, nachdem der englische Lord Malmesbury ihn nach Großbritannien holte. Hier fand er schnell weitere Anhänger in Adelskreisen und wurde auf jagdliche Leistungsfähigkeit hin gezüchtet.

Verhalten und Wesen

Seinen heutigen Namen, Labrador Retriever, erhielt er erst 1970. Labrador ist der Name einer Insel vor Neufundland, Retriever (von engl. „retrieve“, übersetzt “zurückholen”) bezieht sich auf sein jagdliches Einsatzgebiet. Er wurde für die Arbeit nach dem Schuss gezüchtet, das heißt zum Suchen und Bringen des erlegten Tieres. Durch seine Vorliebe für Wasser, war vor allem auch das Apportieren von Wasservögeln ein wichtiges Einsatzgebiet. Alle heutigen Labradore gehen auf diese englischen Jagdhunde zurück. Ab 1930 wurde der Labrador auch außerhalb der Jagd immer populärer.  

Eingesetzt wird der Labrador heute in vielen Bereichen, z.B. als Blindenhund, als Rettungshund oder Drogenspürhund. Der ursprüngliche Labrador war schwarz, andere Farben waren lange nicht anerkannt. Ab dem Jahr 1899 gibt es auch gelbe Labradore, braune wurden erst ab 1964 offiziell anerkannt.
Charakteristisch ist der kompakte Körperbau, die „Otter“-Rute, der breite Kopf mit Schlappohren sowie die wasserabweisende Unterwolle.

Haltung und Pflege

Durch seine gutmütige, unkomplizierte und menschenfreundliche Art, eignet der Labrador sich gut als Familienhund und gilt als Anfängerhund. Hierbei sollte man nicht vergessen, dass auch ein Labrador sich nicht von selbst erzieht, recht groß und kräftig wird und im Teenager-Alter gerne seine Grenzen austestet. Es kostet auch oft viel Arbeit, ihm abzugewöhnen, jeden fremden Menschen und jeden fremden Hund überschwänglich als neuen besten Freund zu begrüßen. Ein junger Labrador (und auch ein entsprechend geförderter und schlanker erwachsener Labrador) bringt viel Energie mit, ist verspielt und will Beschäftigung. Dummy-Arbeit bietet sich geradezu an.  Die Pflege ist wenig aufwendig. Da der Labrador aber haart und draußen kaum eine Pfütze auslässt, sollte man nicht zu penibel sein. Seine Verfressenheit macht es wichtig, sehr auf seine Figur zu achten. Vor allem, da der Labrador zu Gelenk-Fehlbildungen (Hüftgelenksdysplasie und Ellenbogendysplasie) neigt.  

Anforderungen an den zukünftigen Labradorbesitzer

Der Labrador eignet sich für aktive Menschen, die weite Spaziergänge bei jeglichem Wetter nicht scheuen; die den Labrador als richtiges Familienmitglied ansehen und bereit sind, die Zeit und Mühe zu investieren, die notwendig ist, um ihm ein rassegerechtes Leben zu ermöglichen. Nur dann kann er all seine guten Eigenschaften zeigen. Er eignet sich keinesfalls für ausschließliche Zwingerhaltung ohne jegliche Ansprache. Natürlich kann er auch mal ein paar Stunden alleine bleiben. Am liebsten möchte er jedoch mit seinen Bezugspersonen zusammen sein. Als Welpe und Junghund sollte der Labrador wenig Treppen steigen müssen. Er gehört zu den Hunden, die schnell wachsen und ein Gewicht erlangen, das sich bei zusätzlichen Belastungen schädigend auf die noch nicht ausgereifte Knochen auswirkt. 

https://www.tierfreund.de/labrador-retriever/
   https://drc.de/retrieverrassen/labrador-retriever/beschreibung

Hunter

Hunter ist unser neues Mitglied im Rudel, der demnächst auch unsere Zucht unterstützen wird. Er hat einen sportlichen Körperbau, ist sehr intelligent und hat einen lieben und neugierigen Charakter! Seine Streicheleinheiten holt er sich auch immer ab, besonders abends, wenn er auf meinem Schoß liegt. Auffällig ist seine dunkelrote Fellfarbe, die so nur selten zu finden ist. Hunter ist mit 16 Wochen aus Amerika zu uns gekommen und wir möchten ihn niemals missen.


Name: Enlightened Elden Red Hunter 
Rufname: Hunter 
Geburtsdatum: 24.01.2022
Gewicht: 28 kg
Schulterhöhe: 58 cm ( im Wachstum)
Farbe: Dark Foxred

Vater: Enlightened Labs Wakan Tanka
Mutter: Richardson´s Red Rosey Posey Estella

HD folgt
ED folgt
PL folgt
Augen folgt 
Vollzahnig; Scherengebiss

Genuntersuchungen folgen in Kürze

Bilder von Hunter

Taira

Taira unser Temperamentsbündel ist immer für Spaß zu haben. Im Haus ist sie ruhig und lieb, draußen beim apportieren und im Wasser ist sie ein richtiger Wirbelwind. Sie sucht viel Körperkontakt und ist froh einfach nur dabei zu sein. Taira hat die schöne Fellfarbe dark-foxred.



Name: Golden Summer Red Taira vom Loderberg
Rufname: Taira
Geburtsdatum: 10.10.2016
Gewicht: 28 kg
Schulterhöhe: 56 cm
Farbe: foxred


Vater: Keepsake Firebird over Blueberryhills
Mutter: Jule Red Tahnee von der Holzmühle

HD A/A
ED 0/0
PL  frei
Augen komplett frei
Vollzahnig; Scherengebiss

prcd/PRA = N/N frei
EIC = N/N frei
OSD = N/N frei
HNPK = N/N frei
CNM = N/N frei
Narkolepsie = N/N frei
Cynstinurie = N/N frei
DM Exon2 = N/N frei
PK = N/N frei
SLC = N/N frei
XL-MTM = N/N frei
AxD = N/N frei
SD 2 = N/N frei
MH = N/N frei
Adipositas = N/N frei
ACHM = N/N frei
CMS = N/N frei
MTC = N/N frei

Bilder von Taira

Roxy

Unsere Roxy ist eine ausgeglichene Labrador Retriever Hündin mit einer lieben Seele.

In ihre dunklen Augen könnte sich so mancher einfach nur verlieben.

Sie hat einen ausgeprägten will-to-please und liebt das Schwimmen und lange Spaziergänge.

Roxy hat die schöne Fellfarbe dark-foxred.



Name: Very Special Winterdream Roxy von Isininga
Rufname: Roxy
Geburtsdatum: 16.12.2017
Gewicht: 25 kg
Schulterhöhe: 54 cm
Farbe: reinerbig forxred

Vater:
John Red Pumpkin von der Holzmühle   
Mutter: Beautiful Red Moon vom Loderberg

HD A/A
ED 0/0
PL frei
OCD frei
Augen komplett frei

prcd/PRA = N/N frei
EIC = N/N frei
OSD = N/N frei
HNPK = N/N frei
CNM = N/N frei
Narkolepsie = N/N frei
Cynstinurie = N/N frei
DM Exon2 = N/N frei
PK = N/N frei
SLC = N/N frei
XL-MTM = N/N frei
AxD = N/N frei
SD 2 = N/N frei
MH = N/N frei
Adipositas = N/Adi
ACHM = N/N frei
CMS = N/N frei
MTC = N/N frei

Bilder von Roxy

Kaya

Unsere Kaya ist eine total liebe und aufgeweckte Labrador Hündin. Sie hat eine sehr verschmuste und offene Natur, ist neugierig für alles und bei jedem Spaß dabei. Das Apportieren liebt sie total, genauso auch das Schwimmen. Sie ist leichtführig und sehr geduldig, der perfekte Begleiter und Familienhund!


Name: Heartbreaker Kaya von Isininga
Rufname: Kaya
Geburtsdatum: 20.09.2020 
Gewicht: 30kg
Schulterhöhe: 54 cm
Farbe: schwarz

Vater: Nibbler Red Ranger od Himájského cedru
Mutter: Gaya vom Hexenquell


HD A/A
ED 0/0
PL frei
OCD frei
Augen komplett frei

prcd/PRA = N/N frei
EIC = N/N frei
OSD = N/N frei
HNPK = N/N frei
CNM = N/N frei
Narkolepsie = N/N frei
Cynstinurie = N/N frei
DM Exon2 = N/N frei
PK = N/N frei
SLC = N/N frei
XL-MTM = N/N frei
AxD = N/N frei
SD 2 = N/N frei
Adipositas = N/N frei

Bilder von Kaya

Kontaktformular

Trage hier deinen vollen Namen ein
An diese Email-Adresse schicken wir unsere Antwort.
Wenn angegeben, rufen wir an.